Sie sind hier

Rhythmische Einreibungen

Die Rhythmischen Einreibungen wurden von Dr. Ita Wegman und Dr. Margarethe Hauschka auf den Grundlagen der anthroposophischen Medizin entwickelt. Dabei werden die Heilungsprozesse des Menschen auf leiblicher, seelischer und geistiger Ebene unterstützt.

Eine Rhythmische Einreibung nach Wegman/Hauschka zeichnet sich durch sehr sanfte und wohltuende Berührungen aus, bei der die Hand des Einreibenden in rhythmischen, meist kreisenden Streichbewegungen den Körper behandelt. Sie unterstützt und vertieft die Atmung, regt die Ausscheidung an, beruhigt und entspannt bei Unruhe und Angst, unterstützt den Wärmeorganismus und kann auch zur Schmerzbehandlung eingesetzt werden. Ausserdem hilft sie dem Menschen, seinen gesunden Rhythmus wieder zu erlangen und den eigenen Körper wieder bewusster wahrzunehmen.

Verantwortliche:

Stiftung Stöckenweid
Claudia Flury

T: +41 43 844 10 81

Nachricht senden